*
Slider-FBereiche-Wir-leisten
blockHeaderEditIcon
PIN-Fachbereiche
blockHeaderEditIcon

Die Ausgleichsabgabe,

auch als Schwerbehinderten-Abgabe bezeichnet, müssen in Deutschland Arbeitgeber leisten, die nicht die im SGB IX gesetzlich vorgeschriebene Anzahl ...

> weiter lesen

Navi-unterSlider-Leisten-FB
blockHeaderEditIcon
Ausgleichsabgabe
blockHeaderEditIcon

Die Ausgleichsabgabe,


auch als Schwerbehinderten-Abgabe bezeichnet, müssen in Deutschland Arbeitgeber an das zuständige Integrationsamt entrichten, die nicht die im SGB IX gesetzlich vorgeschriebene Zahl von schwerbehinderten Menschen beschäftigen.

Arbeitgeber, die anerkannten Werkstätten für behinderte Menschen Aufträge erteilen, können gemäß § 140 SGB IX 50% des Gesamtrechnungs-Betrages, abzüglich der Materialkosten, auf die zu zahlende Ausgleichsabgabe anrechnen.


 

Footer-Menu-Startseite
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail